Tarifvertrag pharmaindustrie niedersachsen

Die Definition von Information und Konsultation entspricht der neuen Rechtslage; Die Verzögerung bei der Abgabe einer Stellungnahme wurde jedoch auf zehn Tage begrenzt. Das Verfahren findet vor der endgültigen Entscheidung der zentralen Verwaltung über die Durchführung einer Maßnahme statt. Der Lenkungsausschuss wird sogar informiert, sollte nur ein einziges Land betroffen sein. Die Vereinbarung sieht eine Auszeit für alle EBR-Mitglieder vor, damit sie die Arbeitnehmer aus ihrem eigenen Land informieren und ihre Meinung einholen können. Dies ist besonders wichtig für Länder, in denen es keine Betriebsräte gibt. Die Erhöhung steht im Einklang mit der allgemeinen Entwicklung der Tarife in Tarifverträgen. Die Texte der EBR-Vereinbarungen stehen auf einer speziellen Website zum Download zur Verfügung. Absolventen, die ihr Doktoratsstudium auf traditionelle Weise an einer Universität oder an einer öffentlich geförderten Forschungseinrichtung abschließen, werden nach dem geltenden Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst bezahlt. Sie werden in der Regel auch in der Lohnklasse E 13, Erfahrungsstufe 1 eingestuft.

Je nach Arbeitgeber ergibt dies folgendes monatliches Bruttogehalt: Für Wienerberger wurde am 20. September 2011 in Wien ein neuer EBR-Vertrag unterzeichnet. Der Weltmarktführer in der Ziegelherstellung verfügt bereits seit 1996 über einen « freiwilligen » EBR und hat nun seine Grundlagen aktualisiert. Es war somit die erste Neuverhandlung, die in der Alpenrepublik seit Inkrafttreten der revidierten österreichischen EBR-Gesetzgebung erfolgreich abgeschlossen wurde. Sozialpartnerschaftsabkommen haben sich auch in Fragen, die nicht nur die VAA und BAVC, sondern auch die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie – IG BCE) als Sozialpartner betreffen, als erfolgreiches Instrument erwiesen. Auf diese Weise wurde eine trilaterale Vereinbarung ausgearbeitet, in der die Grundsätze festgelegt werden, die die Beschäftigung in Führungspositionen in der chemischen Industrie definieren. 1. Erste Gerichtsverfahren nach dem neuen EBR-Gesetz 2. Praktischer Tipp: Korrekter Ablauf für Konsultationsverfahren 3. Downsizing auf der internationalen Agenda 4.

Neue EBR-Rechtsvorschriften 5. Erneuerung der EBR-Vereinbarungen 6. Betriebsräte entwickeln transnationale Lösungen 7. Italien: Reform des Tarifverhandlungssystems 8. Aktuelle Trends in Osteuropa 9. Der Blick über Europa hinaus 10. Interessante Webseiten 11. Neue Veröffentlichungen 12.

Ausbildungs- und Beratungsnetzwerk « euro-workscouncil.net »: Weitere Beispiele unserer Arbeit 13. Aktueller Seminarplan 14. Impressum Der Europäische Betriebsrat von Umicore hat sich auch an der Überwachung einer internationalen Rahmenvereinbarung beteiligt, die seit 2007 besteht, z. B. während ihres Besuchs in Südafrika im Januar 2011 (siehe Bericht in EBR News 1/2011). Nach Auswertung der praktischen Erfahrungen wurde die Vereinbarung überarbeitet. Die Unterzeichnung fand am 6. September 2011 in Brüssel statt. Auf ihrer Website hat die Europäische Kommission eine Datenbank eingerichtet, in der der Inhalt von Vereinbarungen auf Unternehmensebene zwischen europäischen Betriebsräten und/oder Gewerkschaften und der zentralen Verwaltung eingesehen werden kann.

About the Author: Damien